Vorspannen total – axial und radial

thumb PLOKE MDVsMDV mechanische Multi-Druckschrauben-Vorspanner sind nach DIN EN und VDI Richtlinie 2230 komplett neu ausgelegt und werden für allgemeine Verschraubungen in allen Bereichen der Industrie eingesetzt. Diese äusserst robusten und platzsparenden Maschinenelemente garantieren eine hohe und sichere Vorspannung der Bauteile bei gleichmässiger Spannungsverteilung und ohne Setzverhalten. MDVs sind rein mechanisch aufgebaut, sodass je nach Anwendung beliebige Werkstoffe (korrosionsbeständig, hochtemperaturbeständig, hochfest für engste Platzverhältnisse, etc.) eingesetzt werden können.

Der Aussensechsrund-Antrieb (Torx®) der weiter entwickelten, höher belastbaren Druckschrauben ist äusserst verschleissfest und praktisch in der Handhabung.
Das Vorspannen/Entspannen erfolgt ganz einfach über ein gleichmässiges Anziehen/Lösen der Druckschrauben mittels handelsüblichem Handwerkzeug. Die Vorspannkraft wird so langsam und direkt eingeleitet und lässt sich exakt und kontrolliert einstellen. Diese elegante und einfache Handhabung gibt zudem eine hohe Sicherheit vor Überlast und garantiert ein ebenso einfaches Entspannen.

Die Krafteinleitung am Schraubenbolzen erfolgt rein axial; jegliche Torsionsbeanspruchungen werden vermieden.

Je nach Aufgabenstellung stehen die beiden nachfolgenden, rein mechanischen Lösungen bereit:

Letztere sind eine exklusive Weiterentwicklung von PLOKE Engineering und speziell geeignet für die formschlüssige Vorspannung hochdynamischer Bauteile wie Flanschkupplungen oder dynamisch belasteter Fundamente. Sie kompensieren auch Fluchtungsfehler, sodass ein aufwändiges Bearbeiten der Flanschbohrungen entfällt.

Anwendungen

Allgemeiner Maschinenbau, Schiffbau, Schwermaschinenbau, Kraftwerke, Chemische Industrie. Einsatz an Kupplungen, Drehkränzen, Fundamenten, Pressen, Teilfugen und viele weitere.

PLOKE MDV P8

Technische Angaben

  • Festigkeitsklasse 8 nach DIN EN 20898-2
  • Einsatztemperatur von -10 bis +250 °C
      Hinweis: bei hohen Temperaturen Reduktion der Vorspannkraft
  • Spannung im Kernquerschnitt 90% Rρ 0.2
  • maximale Werte gelten inklusive aller Reaktionslasten, wie Betriebslast, Stossfaktor, u.a., sowie Vorspannkraftänderungen aus thermischer Belastung

PLOKE MDV P10

Technische Angaben

  • Festigkeitsklasse 10 nach DIN EN 20898-2
  • Einsatztemperatur von -40 bis +250 °C
      Hinweis: bei hohen Temperaturen Reduktion der Vorspannkraft
  • Spannung im Kernquerschnitt 90% Rρ 0.2
  • maximale Werte gelten inklusive aller Reaktionslasten, wie Betriebslast, Stossfaktor, u.a., sowie Vorspannkraftänderungen aus thermischer Belastung

PLOKE MDV P12

Technische Angaben

  • Festigkeitsklasse 12 nach DIN EN 20898-2
  • Einsatztemperatur von -40 bis +250 °C
      Hinweis: bei hohen Temperaturen Reduktion der Vorspannkraft
  • Spannung im Kernquerschnitt 90% Rρ 0.2
  • maximale Werte gelten inklusive aller Reaktionslasten, wie Betriebslast, Stossfaktor, u.a., sowie Vorspannkraftänderungen aus thermischer Belastung